Spielst du auch Youtube-Roulette beim Deutschlernen?

Spielst du auch Youtube-Roulette beim Deutschlernen?

Wenn du eine Fremdsprache lernen möchtest, musst du planvoll vorgehen. Sehr oft höre ich, dass Kund*innen erzählen, dass sie Deutsch mithilfe von YouTube-Videos gelernt haben. Das sind häufig Leute, sie sich als externe Teilnehmende für eine telc-Prüfung anmelden. Leider fallen diese Kund*innen oft durch die Prüfung. Das zeigt mir: Eine Fremdsprache allein mit YouTube-Videos zu lernen, funktioniert nicht zuverlässig, sondern ist Glückssache. In diesem Blogbeitrag erkläre ich dir, warum das so ist:

  1. Der wichtigste Punkt: Die mangelnde Interaktion und Praxis: Das Lernen einer Fremdsprache erfordert Übung, sowohl in der mündlichen als auch in der schriftlichen Kommunikation. Mit YouTube-Videos fehlt jedoch die Möglichkeit, mit einem Muttersprachler zu interagieren und das Gelernte aktiv anzuwenden.
  2. Sehr wichtig ist auch das folgende Problem: Fehlende persönliche Rückmeldung.
    Ohne eine Lehrkraft fehlt die Möglichkeit, individuelles Feedback zu erhalten, um Fehler zu korrigieren und das Lernen zu verbessern.

Weitere Probleme

  • Keine Qualitätssicherung: YouTube ist eine Plattform mit einer riesigen Menge an Videos, und die Qualität der Inhalte ist sehr unterschiedlich. Es kann schwierig sein, hochwertige und strukturierte Lernmaterialien zu finden.
  • Fehlende Kontrolle: Es kann schwierig sein, ein bestimmtes Lernniveau aufrechtzuerhalten und den Fortschritt zu verfolgen.
  • Ablenkungen: YouTube ist eine Umgebung, in der Ablenkungen leicht auftreten können. Es kann schwierig sein, sich auf das Lernen zu konzentrieren, insbesondere wenn du nicht in einem strukturierten Lernumfeld bist.
  • Unzuverlässige Untertitel und Übersetzungen: Videos in einer Fremdsprache können möglicherweise Untertitel oder Übersetzungen in deiner Muttersprache haben, aber die Genauigkeit und Qualität dieser Übersetzungen sind nicht immer gewährleistet.

Trotz dieser Nachteile kann YouTube eine wertvolle Ergänzung zum Fremdsprachenlernen sein. Auch wir haben einen YouTube-Kanal, um unseren Lernenden zusätzliches Material zur Verfügung zu stellen. Du kommst bei den Videos mit der Fremdsprache in Berührung und hörst im besten Fall, wie Muttersprachler sprechen. Die Videos sollten unbedingt mit strukturierteren Lehrmaterialien, Übungen und einem Kurs in Präsenz oder im Virtuellen Klassenzimmer kombiniert werden, um ein effektives Sprachenlernen zu gewährleisten.

Empfehlung

Am besten ist ein Sprachkurs in einer Gruppe. Der Mensch ist ein soziales Wesen, und deshalb macht das Lernen in einer Gruppe einfach mehr Spaß.

Falls das nicht möglich ist, weil z.B. Kinder betreut werden müssen, du im Schichtdienst arbeitest oder dich auf eine Prüfung vorbereitest, dann ist eine Online-Lernplattform vielleicht das Richtige für dich, um zu lernen.

Unsere Online-Deutschkurse in der Gruppe (inlingua):

Hier klicken für weitere Infos

 

 

Unser YouTube-Kanal:
Unser Youtube-Kanal

 

 

 

Zusammenfassung

  • Beim Erlernen einer Fremdsprache stehen die Interaktion mit einer Lehrkraft und das Üben von Vokabeln und grammatischen Strukturen im Vordergrund.
  • Man wird nur besser in der Anwendung einer Fremdsprache, indem man sie selbst anwendet, also spricht und schreibt.
  • Interaktive Lernplattformen und interaktive Apps helfen beim Üben – man nennt das auch “asynchrones Lernen”, indem z.B. die Lernenden in der Straßenbahn oder zuhause Übungen absolvieren und so die Sprache aktiv einüben, ohne dass eine Lehrkraft dabei ist. Ideal ist es, wenn die Inhalte per Smartphone-App zur Verfügung stehen.
  • Auch YouTube-Videos können eine gute Ergänzung sein, indem sie die Sprache in der Anwendung zeigen.

vielen Dank an Scott Divine von ScottsBasslessons.com für den Begriff “YouTube-Roulette”.

Bernd Stolte
Bernd Stolte